„Fliegender Holländer …“
Ok, kennen wir. Kein Problem.

„… wie ihn eine schlechte Kurkapelle …“
Oh, tja –  wir haben ein Klischee im Kopf.

„… morgens um 7 …“
Ach herrje, Schädelweh.

„… am Brunnen …“
Gut. Tau unter den Füßen, das Kleid schon derangiert.

„… vom Blatt spielt.“

Was???

 

Summa summarum lauter Unmöglichkeiten, die sich potenzieren.
Was machen wir? Sollen wir proben oder erstmal eine Flasche öffnen?
Lachanfälle … Suchen und großer Spaß …

Beitrag und Fotos: Juliane Manyak